Ihr Adoptionsrecht Shop

Altersgrenzen und Altersabstand zwischen Annehm...
56,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Altersvorgaben im Adoptionsrecht sind mit der heutigen gesellschaftlichen Realität, in der Menschen immer später Eltern werden, nicht vereinbar. Der Autor analysiert adoptionsrechtliche Fragestellungen in Bezug auf die Inlands- und Auslandsadoption. Die Studie bietet vor allem durch einen Rechtsvergleich neue Erkenntnisse, die verdeutlichen, dass die aktuelle Gesetzesfassung zwingend reformbedürftig ist. Der Reformvorschlag des Autors zielt darauf ab, die Altersgrenzen im BGB ausführlicher zu normieren und durch dispensable Lösungsmöglichkeiten flexibler zu gestalten. Mit diesen Reformen steht im Vordergrund, dass die Wahrung des Kindeswohls gewährleistet wird.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Kindschafts- und Namensrechts-Änderungsgesetz 2013
46,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 1.2.2013 trat mit dem Kindschafts- und Namensrechts-Änderungsgesetz 2013 – KindNamRÄG 2013 – eine der größten familienrechtlichen Reformen der letzten Jahre in Kraft. 13 Beiträge von Experten des Familienrechts zeigen auf einen Blick Änderungen, Probleme und Lösungen auf: Systematik – Adoptionsrecht – Namensrecht – Obsorge: Zuweisung, Betreuung, Informationspflicht, Aufenthaltsbestimmung, Kindesentführung – Obsorgeverfahren und Durchsetzung der Obsorge – Interimskompetenz des Jugendwohlfahrtsträgers – Kontaktregelung, Besuchsmittler – Kindesunterhaltsrecht – Mündelgeldverwaltung – Familiengerichtshilfe – Mediation – Erweiterte Scheidungsfolgenbelehrung Mit - Gesetzestext inkl Hervorhebung der Neuerungen - Materialien - Paragrafengegenüberstellung

Anbieter: Thalia AT
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
"Ich tue mich schwer damit". Homosexuelle Fortp...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Männer, Sexualität, Geschlechter, Note: 1,0, Ludwig-Maximilians-Universität München (Soziologie), Veranstaltung: Neue Familienforschung, Sprache: Deutsch, Abstract: Haben Kinder aus respektive in homosexuellen Partnerschaften dieselben Voraussetzungen und Chancen auf eine glückliche Entwicklung wie Kinder aus heterosexuellen Beziehungen? In Anbetracht der sich stark verändernden Familienkonstellationen - von alleinerziehenden Müttern und Vätern bis hin zur umfangreichen Patchworkfamilie - stellt sich die Frage, inwiefern die Legitimierung durch die klassische Kernfamilie als Garant für das Kindeswohl noch Geltung besitzen kann. Ziel dieser Untersuchung ist es demnach, das Argument für Familie schlechthin - das Kindeswohl - welches gleichzeitig oft als Argument gegen schwule und lesbische Familienbildung fungiert, bei Kindern aus und in Regenbogenfamilien zu untersuchen. Da eine eigene Forschung zum Thema Kindeswohl von Regenbogenkindern den Rahmen dieser Arbeit sprengen würde, werde ich mich auf bereits durchgeführte Studien beziehen, um so den Forschungsstand nachzuzeichnen."Ich tue mich schwer damit" lautete die Antwort der Bundeskanzlerin Merkel auf die Frage, ob sie für oder gegen ein Adoptionsrecht für gleichgeschlechtlich lebende Ehepaare sei (Merkel in ARD-Wahlarena, 0:49). Die Frage wurde einige Tage vor den Bundestagswahlen 2013 im Rahmen des ARD-TV-Formats "Wahlarena" von einem homosexuellen Mann aus dem Publikum an die sich mitten im Wahlkampf befindende Bundeskanzlerin gerichtet. Die verhaltene Reaktion Merkels sowie ihre evidente Unsicherheit und beinahe verzweifelte Suche nach Worten, spiegelt exakt jene Brisanz der gleichgeschlechtlichen Familiengründung wider, die diese äußerst sensible, aber in ihrer Aktualität unbestreitbare Thematik in der Gesellschaft nach wie vor hat.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Kulturelle Identität und Kindeswohl im deutsche...
54,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Arbeit beschäftigt sich mit dem Recht des Kindes auf Schutz seiner kulturellen Identität und den Auswirkungen dieses Rechts im deutschen internationalen Adoptionsrecht. Im ersten Teil wird dieses Recht auf Grund verschiedener internationaler und nationaler Quellen näher bestimmt. Besondere Bedeutung erlangt in diesem Zusammenhang die UN-Kinderrechtskonvention von 1989. Der zweite Teil ist den Auswirkungen des Schutzgedankens im deutschen internationalen Adoptionsrecht gewidmet. Dabei werden insbesondere Konsequenzen im Bereich der Artt. 6 und 23 S. 2 EGBGB sowie im Bereich des16 a Nr. 4 FGG diskutiert. Vor diesem Hintergrund geht die Autorin u.a. auf das islamische Adoptionsverbot und das Rechtsinstitut der Kafala ein.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Das Adoptionsrecht der VR China: Die Ausstrahlu...
49,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Adoptionsrecht der VR China: Die Ausstrahlungswirkung der UN-Kinderrechtskonvention von 1989 ab 49.5 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Das gesamte Kinder- und Jugendrecht, Ausgabe 20...
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Regelwerk des Kinder- und Jugendrechts: preiswert - handlich - umfassendGrundrechte der Kinder: UN-Kinderschutzkonvention, GrundgesetzKinder- und Jugendhilfe (KJHG, SGB VIII): SGB VIII, KostenbeitragsVO, KiTa-Qualitäts- und TeilhabeverbesserungsGSozialverfahren: SGB I, SGB XSchutzvorschriften, Kinderschutz: BundeskinderschutzG (KKG), JugendschutzG, Jugendmedien-Staatsvertrag, JugendarbeitsschutzG, StrafgesetzbuchAusbildung, Beschäftigung, Arbeitsförderung: Berufsbildungsgesetz (BBiG), SGB III, Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG), Bundesfreiwilligendienstgesetz (BFDG), Jugendfreiwilligendienstegesetz (JFDG)Existenzsicherung, Leistungen zur Bildung und Teilhabe: SGB II, SGB XIIBehinderte Kinder und Jugendliche: EingliederungshilfeVO, SGB IX, SGB IX (Eingliederungshilfe 2020), FrühförderungsVO, BudgetVO, InfektionsschutzG, Prävention (SGB V)Jugendstrafrecht: JugendgerichtsG, JugendarrestvollzugsO, BundeszentralregisterGFamilienrecht: Bürgerliches Gesetzbuch, GewaltschutzG, UnterhaltsvorschussG, Düsseldorfer Tabelle, Mindestunterhalt, Verfahrensrecht (FamFG, GVG), Internationale Familienrechtsübereinkommen (KSÜ, ESÜ, Brüssel lla, IntFamRVG)Adoptionsrecht: AdoptionsvermittlungsG, AdoptionswirkungsG, Haager Adoptions-Übereinkommen u.a.Familienförderung: BundeskindergeldG, Bundeselterngeld- und ElternzeitGRechtsstand: 15. Juni 2019, die Änderungen durch das Gute-KiTa-Gesetz sowie das Starke-Familien-Gesetz zum 1. August 2019 / 1. Januar 2020 sind berücksichtigt.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Vaterschaft und Männlichkeit im Wandel. Die Vat...
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Frauenstudien / Gender-Forschung, Note: 1,0, Universität Erfurt, Veranstaltung: Praxisprojekt Gender, Sprache: Deutsch, Abstract: In vielen medialen Debatten, bei Anne Will und bei Günther Jauch, diskutierte man in den letzten Jahren über das Adoptionsrecht für homosexuelle Menschen. Immer wieder kam von konservativen Politikern, wie auch von einigen Pädagogen der Ausspruch: "Kinder brauchen Mutter und Vater."Diese Aussage wird von vielen Menschen einfach abgenickt und als Fakt akzeptiert. Ein Kind, Mutter und Vater gelten bei uns als Normalfamilie. Aber was bedeutet das?Die Annahme, die hinter dieser Aussage steckt, ist, dass Frauen und Männer grundsätzlich verschiedenen aber gleichsam notwendige Eigenschaften und Verhaltensweisen besitzen, welche in Kombination gute Eltern ausmachen und für das Wohl des Kindes essentiell sind.Diese Aussage erläutert jedoch noch nicht, wie diese Eigenschaften aussehen. Was bedeutet also Vaterschaft abseits der biologischen Abstammung und rechtlichen Verbindung und wie unterscheidet sie sich essentiell von Mutterschaft?In dieser Hausarbeit habe ich mich mit dieser Frage und weitergehend mit Vaterschaft und Elternschaft im 21. Jahrhundert beschäftigt. Diese Hausarbeit betracht moderne Vorstellungen von Vaterschaft im Kontext von Vorstellungen hegemonialer Männlichkeit. Was bedeutet Vaterschaft? Was ist ein Vater? Des Weitern wird auf gelebte Vaterschaft eingegangen und die Frage aufgeworfen, ob sich Elternschaft in eine geschlechterlose Kategorie verwandelt.

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Reinhardt, Jörg: Adoptionsrecht
44,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06.11.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Adoptionsrecht, Titelzusatz: AdVermiG | AdÜbAG | AdWirkG | BGB | EGBGB | FamFG, Auflage: 3. Auflage von 1920 // 3. Auflage, Autor: Reinhardt, Jörg // Kemper, Rainer // Weitzel, Wolfgang, Verlag: Nomos Verlagsges.MBH + Co // Nomos, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Adoption // Familienrecht // Privatrecht // Zivilgesetz // Zivilrecht // allgemein, Rubrik: Privatrecht // BGB, Seiten: 308, Informationen: broschiert, Gewicht: 424 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Die anonyme Kindesabgabe
59,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Neuerdings werden die Notwendigkeiten und die Möglichkeiten von anonymen Geburten und anonymen Kindesabgaben kontrovers diskutiert und die Existenz der so genannten Babyklappen ist hoch umstritten. Der Autor untersucht vor einem weiten rechtlichen Horizont diese bislang vor allem rechtspolitisch diskutierten Themen. Es wird eine Einordnung der anonymen Geburt und der anonymen Kindesabgabe in die geltende deutsche Rechtsordnung vorgenommen und die rechtliche Beurteilung aller mit der anonymen Geburt und der anonymen Kindesabgabe verbundenen Probleme aufgezeigt. Insbesondere Personenstandsrecht, Strafrecht, Strafprozessrecht, das Recht der elterlichen Sorge, das zivilrechtliche Verfahrensrecht und das Adoptionsrecht werden ausführlich behandelt. Vor diesem Hintergrund werden auch die bisherigen Versuche des Gesetzgebers, die Probleme durch individuelle neue Gesetze in den Griff zu bekommen, dargestellt und einer kritischen Würdigung unterzogen. Letztlich werden die verfassungsrechtlichen Vorgaben aufgezeigt, die bei einer gesetzlichen Regelung beachtet werden müssen, und es wird dargestellt, wie diesen Vorgaben entsprochen werden kann.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Dissense über sexuelle Differenz in Serbien und...
88,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Kroatien verhindert 2013 in einem Verfassungs-Referendum die Homo-Ehe und Serbien verbietet die Belgrad Pride aus Sicherheitsgründen gleich dreimal in Folge (2011-2013). Ist der Westbalkan homophob?Martin Mlinaric untersucht auf der Grundlage einer qualitativen Dispositivanalyse serbischer und kroatischer Massenmedien sowie einer quantitativen Sekundärdatenauswertung den widersprüchlichen Status sexueller Differenz im Kontext der Nachwehen der Europäisierung zweier postjugoslawischer Nachkriegsgesellschaften und der Finanz- und Wirtschaftskrise. Es zeigt sich, dass im Zeitraum von 2009 bis 2013, also nach der Verabschiedung der jeweiligen Antidiskriminierungsgesetze, in beiden Staaten mehr als zwei Drittel der Bevölkerung sexuelle Differenz moralisch verurteilen und ein Adoptionsrecht für Schwule und Lesben ablehnen. Aus qualitativer Sicht ist die Frage nach der Akzeptanz sexueller Differenz mit Fragmenten von Demokratie, Europa und (In-)Toleranz verknüpft, so wird sie bei ihren Befürwortern zu einer Metapher für den Übergang in eine "normale westliche" Demokratie. Während auf der Ebene der Massenmedien ein "fairer" und offener Wettbewerb zwischen Akteuren der unterschiedlichen Gruppen vermittelt wird, entstehen gleichzeitig provinziell-patriotische Gegenreaktionen, die sich auf die Kirche und die klerikalkonservative Zivilgesellschaft berufen. Anhand eines 4-Phasenmodells wird erklärt, dass der Dissens in Kroatien und Serbien im Sinne einer auf Minimalkonsense angelegten deliberativen Demokratie befriedet wird: Öffnungen im Bereich allgemeiner Sichtbarkeit (Serbien) und gleichgeschlechtlicher Partnerschaft (Kroatien) werden für sexuelle Minderheiten nur partiell gewährt.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Grundrechte-Report 2013
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der altenative Verfassungsschutzbericht'Die Themen gehen uns nicht aus', so die Herausgeber des Grundrechte-Reports. Leider - muss man hinzufügen. Sie reichen von der menschenunwürdigen Unterbringung im Strafvollzug, dem Einsatz von Staatstrojanern, der Überwachung von Demonstrierenden durch Drohnen, über Abschiebungen in Staaten, in denen Folter praktiziert wird, bis hin zum eingeschränkten Adoptionsrecht der Lebenspartner. Ein wiederkehrendes Thema ist das bedrohte Recht auf informationelle Selbstbestimmung.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Zauberhafte Weihnachtsfilme
9,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

'Hallo ich bin der Weihnachtsmann' Der Weihnachtsmann steckt mitten in den Weihnachtsvorbereitungen, als er einen Schlittenunfall hat und dem Reporter Peter vors Auto fällt. Es stellt sich heraus, dass der Weihnachtsmann bei dem Sturz das Gedächtnis verloren hat und nicht mehr weiß, wer er ist. Peters Freundin Claire nimmt ihn mit in das Kaufhaus in dem sie arbeitet, damit er dort als Weihnachtsmann die Kinder unterhält. Doch Santa Claus möchte herausfinden wer er ist, und mit Hilfe von Peter und Claires Sohn Zack macht er sich auf die Suche nach seinem wahren ich. Denn ohne ihn findet kein Weihnachten statt ... Laufzeit: 90 Minuten Produktionjsahr: 2003 Regie: William Dear Darsteller: Tommy Davidson, Steve Eckholdt, Darren Frost, Karen LeBlanc, Robin Livley, Max Morrow, Leslie Nielsen 'Der Brief an den Weihnachtsmann' Das Waisenkind Reggie ist glücklich bei seinen Adoptiveltern Tony und Lynette. Als Lynette tödlich verunglückt, wird Tony das Adoptionsrecht genommen. Während Reggie, der sich nichts sehnlicher wünscht, als Weihnachten mit seinem 'Dad' Tony zu verbringen, von einer Familie zur anderen geschickt wird, beginnt für Tony ein Spießrutenlauf, um den Jungen zurückholen zu können. Er scheitert jedoch immer an der hartherzigen Mrs. Clayton. Reggie büchst aus und sucht Hilfe bei dem Weihnachtsmann. Dieser führt den Jungen und Mrs. Clayton in einer Kirche zusammen. Endlich erkennt sie, daß nur Tony der richtige Vater für Reggie ist. Laufzeit: 93 Minuten Produktionsjahr: 1990 Regie: Arthur Allan Seidelmann Darsteller: Trent Cameron, Sammy Davis Jr., Gilbert Lewis, Charlie Murphy, Ken Page, Ray Parker Jr., Della Reese, Esther Rolle, Cicely Tyson, Ben Vereen, Michael Warren, Vanessa Williams 'Einsatz auf vier Pfoten 2' Die 17-jährige Emma O Conner und ihr bester Freund Mikey sehen sich dem skrupellosen Geschäftsmann Finneas James gegenüber, der ein Waisenhaus für Hunde schließen lassen will. Obwohl die Chancen, den einflussreichen Geschäftsmann davon abzuhalten, außergewöhnlich gering sind, sind Emma und Mikey nicht gewillt, einfach so aufzugeben. Die Hunde brauchen ihre Hilfe. Und die kriegen sie! Laufzeit: 98 Minuten Produktionsjahr: 2012 Regie: Kieth Merrill Darsteller: Danielle Chuchran, Sean Patrick Flanery, Gillian Foreman, Alisha Mullally, D.B. Sweeney 'Eine Falle für den Weihnachtsmann' Es ist Weihnachtsabend und zum wiederholten Mal versucht Mike seiner zehnjährigen Schwester Judy klar zu machen, dass es den Weihnachtsmann nicht gibt. Judy will ihrer Familie das Gegenteil beweisen und stellt eine Falle auf. Nachts gibt es einen lauten Knall, jemand ist in die Falle gegangen. Die Emersons rufen die Polizei und der Eindringling wird eingesperrt, gemeinsam mit dem betrunkenen Clifford und dem Hell´s Angel Max. Nach einem merkwürdigem Geräusch auf dem Dach, entdeckt Vater Emerson die Rentiere des Weihnachtsmanns. Er begreift was er getan hat und holt Santa Claus wieder aus dem Gefängnis, aber den Falschen - kann Weihnachten noch gerettet werden ...? Laufzeit: 88 Minuten Produktionsjahr: 2002 Regie: John Sheppird Darsteller: Sierra Abel, Alana Austin, Adrienne Barbeau, Corbin Bernsen, Paul Butcher, Sonny Carl Davis, Brandon de Paul, Robert Hays, Stacy Keach, Shelley Longs, Steve Monroe, Amanda Pays, Dick van Patten

Anbieter: Thalia AT
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht