Ihr Adoptionsrecht Shop

Dissense über sexuelle Differenz in Serbien und...
88,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Kroatien verhindert 2013 in einem Verfassungs-Referendum die Homo-Ehe und Serbien verbietet die Belgrad Pride aus Sicherheitsgründen gleich dreimal in Folge (2011-2013). Ist der Westbalkan homophob?Martin Mlinaric untersucht auf der Grundlage einer qualitativen Dispositivanalyse serbischer und kroatischer Massenmedien sowie einer quantitativen Sekundärdatenauswertung den widersprüchlichen Status sexueller Differenz im Kontext der Nachwehen der Europäisierung zweier postjugoslawischer Nachkriegsgesellschaften und der Finanz- und Wirtschaftskrise. Es zeigt sich, dass im Zeitraum von 2009 bis 2013, also nach der Verabschiedung der jeweiligen Antidiskriminierungsgesetze, in beiden Staaten mehr als zwei Drittel der Bevölkerung sexuelle Differenz moralisch verurteilen und ein Adoptionsrecht für Schwule und Lesben ablehnen. Aus qualitativer Sicht ist die Frage nach der Akzeptanz sexueller Differenz mit Fragmenten von Demokratie, Europa und (In-)Toleranz verknüpft, so wird sie bei ihren Befürwortern zu einer Metapher für den Übergang in eine "normale westliche" Demokratie. Während auf der Ebene der Massenmedien ein "fairer" und offener Wettbewerb zwischen Akteuren der unterschiedlichen Gruppen vermittelt wird, entstehen gleichzeitig provinziell-patriotische Gegenreaktionen, die sich auf die Kirche und die klerikalkonservative Zivilgesellschaft berufen. Anhand eines 4-Phasenmodells wird erklärt, dass der Dissens in Kroatien und Serbien im Sinne einer auf Minimalkonsense angelegten deliberativen Demokratie befriedet wird: Öffnungen im Bereich allgemeiner Sichtbarkeit (Serbien) und gleichgeschlechtlicher Partnerschaft (Kroatien) werden für sexuelle Minderheiten nur partiell gewährt.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Jost, H: Adoptionsrecht homosexueller Paare. Ei...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 29.08.2017, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Adoptionsrecht homosexueller Paare. Eine durchdachte Regelung oder Willkür?, Autor: Jost, Hannah, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Sozialpädagogik, Seiten: 16, Informationen: Booklet, Gewicht: 38 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Die anonyme Kindesabgabe
59,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Neuerdings werden die Notwendigkeiten und die Möglichkeiten von anonymen Geburten und anonymen Kindesabgaben kontrovers diskutiert und die Existenz der so genannten Babyklappen ist hoch umstritten. Der Autor untersucht vor einem weiten rechtlichen Horizont diese bislang vor allem rechtspolitisch diskutierten Themen. Es wird eine Einordnung der anonymen Geburt und der anonymen Kindesabgabe in die geltende deutsche Rechtsordnung vorgenommen und die rechtliche Beurteilung aller mit der anonymen Geburt und der anonymen Kindesabgabe verbundenen Probleme aufgezeigt. Insbesondere Personenstandsrecht, Strafrecht, Strafprozessrecht, das Recht der elterlichen Sorge, das zivilrechtliche Verfahrensrecht und das Adoptionsrecht werden ausführlich behandelt. Vor diesem Hintergrund werden auch die bisherigen Versuche des Gesetzgebers, die Probleme durch individuelle neue Gesetze in den Griff zu bekommen, dargestellt und einer kritischen Würdigung unterzogen. Letztlich werden die verfassungsrechtlichen Vorgaben aufgezeigt, die bei einer gesetzlichen Regelung beachtet werden müssen, und es wird dargestellt, wie diesen Vorgaben entsprochen werden kann.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Von der "Unzucht" zur "Liebe": Die Behandlung d...
39,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Autorin geht der Frage nach, wie die österreichischen Parteien und die Presse auf die Legalisierung der Homosexualität im Jahre 1971 reagierten und inwiefern die Aufhebung der rechtlichen Diskriminierung auch ein Ende der gesellschaftlichen Diskriminierung bedeutete. In einem zweiten Schritt wird untersucht, wie sich die Berichtserstattung über die Legalisierung der Homosexualität im Jahre 1971 von jener über den Beschluss der gleichgeschlechtlichen Ehe im Jahr 2017 unterscheidet und ob ein verändertes Bild von Homosexualität in der Öffentlichkeit zu erkennen ist. Neben diesen zwei Schwerpunktjahren sollen einige weitere "Meilensteine" in der Geschichte der Homosexualität, nämlich das Aufkommen von Aids, die Aufhebung der im Jahre 1971 eingeführten Sonderparagraphen, das Aktivwerden erster Schwulen- und Lesbenbewegungen sowie die Eingetragene Partnerschaft und das Adoptionsrecht Anfang des 21. Jahrhunderts aufgearbeitet werden, damit ein umfangreiches Bild zur Geschichte der Homosexualität entsteht.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Reformbedarf bei der Adoption von Stiefkindern,...
68,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Arbeit zeigt, dass Reformbedarf im Recht der Adoption von Stiefkindern, Verwandten und Volljährigen/Erwachsenen besteht, da der Status quo der Adoptionspraxis nicht mehr dem vom Gesetzgeber 1976 gezeichneten Leitbild entspricht, das bis heute dem Adoptionsrecht zugrunde liegt. Nach dem Willen des Gesetzgebers muss jede Minderjährigenadoption das Kindeswohl fördern. Bei der Minderjährigenadoption ist die Stiefkindadoption häufiger als die vom Gesetzgeber als Regelfall eingestufte Fremdadoption. Dies ist problematisch, da Stiefkindadoptionen nur selten das Kindeswohl fördern. Sie dienen zumeist ausschliesslich den Interessen der an der Adoption beteiligten Erwachsenen. Die Verwandtenadoption führt auf der Rechtsfolgenseite zu einer dem Kindeswohl abträglichen Mehrung und Verwirrung der Verwandtschaftsverhältnisse. Die sehr häufig auf familienfremden Motiven fussende und nur für Ausnahmefälle gedachte Volljährigenadoption ist gar dabei, die Minderjährigenadoption zahlenmässig zu überholen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Vergleich zwischen Ehe und eingetragener Partne...
45,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In dieser Arbeit werden die wichtigsten Unterschiede zwischen der Ehe (EheG) und der eingetragenen Partnerschaft (EPG) aufgezeigt und näher analysiert. Bis es zur Anerkennung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften 2010 kam, war eine lange ideologiepolitische Debatte notwendig. Homosexuelle Beziehungen wurden bereits vor Inkrafttreten des EPG 2010 teilweise wie nichteheliche Lebensgemeinschaften behandelt, es bestand aber keine Möglichkeit der Institutionalisierung. Das eingetragene Partnerschafts-Gesetz (EPG) orientiert sich großteils an dem Ehegesetz (EheG). Dennoch bestehen einige Differenzierungen zwischen der eingetragenen Partnerschaft und der Ehe. Es wurde seit der Einführung des EPG einige Unterschiede durch den VfGH behoben, die auch in der Arbeit Beachtung finden. Wie beispielsweise das Adoptionsrecht, Namensrecht sowie die Obsorgeangelegenheiten. Trotzdem bestehen weiterhin noch Unterschiede zwischen der eingetragenen Partnerschaft und der Ehe. In dieser Arbeit wird der Ablauf vom Kennenlernen bis zur Auflösung der Ehe und der eingetragenen Partnerschaft gegenübergestellt.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Das österreichische Adoptionsrecht kritisch bet...
74,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das österreichische Adoptionsrecht kritisch betrachtet ab 74 € als pdf eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Recht,

Anbieter: hugendubel
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
FamFG
160,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Prütting/Helms steht für praxisgerechte und wissenschaftlich fundierte Lösungen. Die neuste höchst- und instanzgerichtliche Rechtsprechung wird klar und meinungsstark auf den Punkt gebracht. Alle aktuellen Gesetze werden berücksichtigt.Ganz neu bearbeitet und auf die Praxis ausgerichtet wurde das Adoptionsrecht. Zudem findet der Nutzer eine ganz neue Kommentierung und damit einen ersten Ausblick auf die 409 a bis g FamFG des Referentenentwurf zum Gesetz zur Neuregelung der Änderung des Geschlechtseintrags geben. Einen Schwerpunkt bildet das internationale Recht: die parallel zum FamFG geltenden Gesetze zum internationalen Familienrecht (z.B. EU-Verordnungen, Haager Übereinkommen) direkt an der entsprechenden FamFG-Norm detailliert eingearbeitet. Die hervorgehobenen gerichtlichen und anwaltlichen Kostenhinweise sind für den Praktiker ein nützlicher Bestandteil der Kommentierung.Die Vorteile: - Richtungsweisende Erläuterungen zu allen 9 Büchern des FamFG- Unentbehrliche Arbeitshilfe für jeden Familienrechtler- Übersichtlichen Strukturierung und guten Gliederung, - Verknüpfung von Verfahrens- und KostenrechtDie 9 Bücher des FamFG sind:-Allgemeiner Teil-Verfahren in Familiensachen-Verfahren in Betreuungs- und Unterbringungssachen-Verfahren in Nachlass- und Teilungssachen-Verfahren in Registersachen, unternehmensrechtliche Verfahren-Verfahren in weiteren Angelegenheiten der Freiwilligen GerichtsbarkeitAlle aktuellen Gesetze werden berücksichtigt, aber natürlich auch alle relevanten Gesetze, die sich im Gesetzgebungsverfahren befinden:- Gesetz zur Einführung der elektronischen Akte in der Justiz und zur weiteren Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs und das Gesetz zur Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs mit den Gerichten- Gesetz zur Regelung der Wertgrenze für die Nichtzulassungsbeschwerde in Zivilsachen, zum Ausbau der Spezialisierung bei den Gerichten sowie zur Änderung weiterer zivilprozessrechtlicher Vorschriften- Gesetz zur Einführung einer Karte für Unionsbürger und Angehörige des Europäischen Wirtschaftsraums mit Funktion zum elektronischen Identitätsnachweis sowie zur Änderung des Personalausweisgesetzes und weiterer Vorschriften- Gesetz zur Stärkung der Rechte von Betroffenen bei Fixierungen im Rahmen von Freiheitsentziehungen- Gesetz zum Internationalen Güterrecht und zur Änderung von Vorschriften des Internationalen Privatrechts- Gesetz zur Verbesserung der Hilfen für Familien bei Adoption (Adoptionshilfe-Gesetz)- Gesetz zur Änderung der in das Geburtenregister einzutragenden Angaben- Gesetz zur Neuregelung der Änderung des Geschlechtseintrags- Gesetz zur Umsetzung der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 26. März 2019 zum Ausschluss der Stiefkindadoption in nichtehelichen FamilienDie Autoren sind ausnahmslos renommierte Fachautoren und ausgewiesene Experten auf dem jeweiligen Gebiet des Familienrechts/der freiwilligen Gerichtsbarkeit.Online verfügbar in diesen Modulen:- Aktionsmodul Otto Schmidt Familienrecht- Beratermodul Otto Schmidt Familienrecht- Aktionsmodul Otto Schmidt Zivilrecht- juris-Partnermodul Familienrecht und Familienrecht premium

Anbieter: Dodax
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Drv, Redaktion: Adoptionsrecht
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 17.07.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Adoptionsrecht, Autor: Drv, Redaktion, Verlag: DRV // Deutscher Rechtstexte Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Privatrecht // BGB, Seiten: 232, Informationen: Paperback, Gewicht: 411 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Das Institut der Adoption im preußischen Allgem...
60,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Die heutige familienrechtliche und kindesfreundliche Sichtweise der Adoption ist keineswegs naturgegeben, sondern erst das Ergebnis einer Synthese aus historischer Entwicklung und aktuellem Familienverständnis. Dabei bildet das Familienverständnis einer Gesellschaft stets den Spiegel ihrer philosophischen Vorstellungen und ihres daraus resultierenden Menschenbildes. Den Funktionswandel der Adoption vor Augen, von einem zunächst erbrechtlichen hin zu einem familienrechtlichen Institut, untersucht die Autorin die Frage, inwieweit das römische Adoptionsrecht, das über Jahrhunderte in der europäischen Rechtstradition nachwirkte, die naturrechtlichen Privatrechtskodifikationen, insbesondere das preußische Allgemeine Landrecht und den französischen Code civil, beeinflusst hat.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Die Adoption minderjähriger Kinder durch den St...
74,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Stiefkindadoptionen, die heutzutage mehr als die Hälfte aller jährlich beschlossenen Minderjährigenadoptionen in Deutschland ausmachen, stehen in einem Spannungsverhältnis zum Leitbild des Adoptionsrechts und sind nach sozialwissenschaftlichen Untersuchungen nicht selten problembelastet. Christine Wilke untersucht die Rechtsposition und Interessenlage der an einer solchen Adoption primär Beteiligten - Stiefelternteil, Stiefkind und außenstehender leiblicher Elternteil - unter Berücksichtigung psychosozialwissenschaftlicher Erkenntnisse und gesellschaftspolitischer Erwägungen. Vergleichend zieht sie hierbei die Rechtslage und Praxis in England heran, wo die intensive rechtspolitische Diskussion dieser Problematik bereits in den 70er Jahren gesetzgeberische Reaktionen nach sich gezogen hat. Basierend auf den aus dem Rechtsvergleich gewonnenen Erkenntnissen nimmt sie Stellung zu Lösungansätzen im Recht der Stieffamilie sowie im Adoptionsrecht.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
1741-1772, .
179,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die umfassende Neubearbeitung 2019 berücksichtigt das seit der Vorauflage grundlegend veränderte gesetzliche Regelungsumfeld sowohl im materiellen Kindschaftsrecht als auch im Familienverfahrensrecht. Die neueste Rechtsprechung etwa zu den namensrechtlichen Folgen der Adoption, zum Einwilligungsrecht des privaten Samenspenders, zur Adoption nach Durchführung einer Leihmutterschaft sowie zu den Voraussetzungen einer Erwachsenenadoption wird detailliert erläutert. Aktuelle Entwicklungen im ausländischen Adoptionsrecht wurden berücksichtigt sowie die interdisziplinären Ausführungen insbesondere zum Kindeswohl vertieft.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht